Sonntag, 21. Juli 2013

[Rezension] I heart you, You haunt me - Lisa Schroeder

(c) Verlag




Autor: Lisa Schroeder
Teil einer Reihe? Nein
Erschienen am: 8. Januar 2008
Verlag: Simon Pulse 
Seitenzahl: 240
Preis: 6,60 € (Taschenbuch)









Klappentext
Girl meets boy.
Girl loses boy.
Girl gets boy back...
                                        ...sort of

Ava can't see him or touch him, unless she's dreaming. She can't hear his voice, except for the faint whispers in her mind. Most would think she's crazy, but she knows he's here. 
Jackson. The boy Ava thought she'd spend the rest of her life with. He's back from the dead, as proof that love truly knows no bounds. 


Inhalt zusammengefasst
Ava sieht ihn in ihren Träumen. Sie hört ihn flüstern. Die meisten würden denken,dass sie verrückt ist, aber sie weiß, dass er da ist. Jackson, die Liebe ihres Lebens, ist wieder da.

Cover
Das Cover passt wirklich perfekt zum Buch. Es bringt den Inhalt auf den Punkt.

Meine Meinung
Dieses Buch ist mein zweites von Lisa Schroeder. Leider wurde bis jetzt erst ein Buch von ihr ins Deutsche übersetzt.

Zuerst fällt natürlich der Schreibstil der Autorin auf. Lisa Schroeder schreibt in Versen. Das heißt jetzt aber nicht, dass sie in ihren Büchern reimt, sondern dass der Text eher so aussieht wie ein Gedicht. Dieser Schreibstil passt perfekt zum Buch. Ich hatte keine Probleme das Buch zu verstehen, auch wenn es Englisch ist. Im Internet gibt es Leseproben, dort könnt ihr euch den Schreibstil ja mal angucken.

Das Buch beginnt auf der Beerdigung von Avas Freund Jackson. Ava ist am Boden zerstört und man fühlt wirklich mit ihr. Sie versucht ohne Jackson weiter zu machen, aber weiß nicht wie. Ich habe noch nie so gefühlvolle Bücher gelesen, wie die von Lisa Schroeder. Ich gebe zu, dass ich gar nicht mehr aufhören konnte zu heulen und ich hatte das Buch in weniger als 2 Stunden durch. Ich glaube, man sollte dieses Buch in einem Rutsch durchlesen, da es so besser wirkt.

I Heart You, You Haunt Me ist ein Buch, zu dem man nicht viel sagen kann. Dieses Buch muss man einfach selbst lesen.

Fazit
Wenn ich das Buch mit einem Wort beschreiben müsste, dann wäre es: Perfekt.
Das Buch ist so emotional, so traurig und so wunderschön, ich kann es gar nicht beschreiben. Ich habe bereits das nächste Buch der Autorin auf meinem SuB liegen.
I Heart You, You Haunt Me bekommt 5 von 5 Herzen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen