Samstag, 27. Juli 2013

[Rezension] Das Zeitalter der Fünf 1; Priester - Trudi Canavan

(c) Verlag



Titel: Priester
Originaltitel: Age of the Five 1. Priestess of the White
Autor: Trudi Canavan
Teil einer Reihe? Ja, Das Zeitalter der Fünf Band 1 von 3
Erschienen am: 9. Oktober 2007
Verlag: Blanvalet 
Seitenzahl: 832
Preis: 9,95 € (Taschenbuch)










Klappentext
Die junge Auraya ist auserwählt, eine Priesterin der Weißen zu werden. Doch diese Ehre bedeutet auch, dass sie ihre Heimat für immer hinter sich lassen muss. Dabei könnte Auraya die Hilfe ihrer alten Freunde nun dringend gebrauchen. Denn geheimnisvolle, schwarz gekleidete Zauberer sind ausgeschwärmt – und verfolgen anscheinend nur ein Ziel: die totale Auslöschung des Weißen Ordens ... (Quelle: Blanvalet)

Cover
Die Cover von Trudi Canavans Büchern gefallen mir überhaupt nicht. 
Bei diesem Buch sieht man einen Menschen, der weiße Kleidung trägt. Ich nehme einfach mal an, dass es sich um einen der Weißen handelt, da es zur Geschichte passt. Meistens mag ich Gesichter auf Covern nicht und dieses ist keine Ausnahme. Ich finde es schon fast ein bisschen beunruhigend. :D
Ansonsten gibt es bei dem Cover noch zu erwähnen, dass es stark spiegelt. Das finde ich ganz nett, da man es nicht so oft sieht.

Meine Meinung
Dieses Buch ist der Anfang einer neuen Trilogie und mein 6. Buch der Autorin. Ihr merkt also schon, ich bin den Büchern von Trudi Canavan zugetan, sonst hätte ich nicht so viele.

Der Schreibstil von Tudi Canavan gefällt mir wie immer sehr gut. Man kann sich die Umgebung und die Charaktere klar vorstellen, ohne dass sie bei den Beschreibungen zu ausschweifend wird.

Das Buch beginnt mit Auraya und man erlebt, wie sie zu einer Priesterin der Weißen wird.
Das nächste Kapitel spielt direkt ein paar Jahre später und Auraya wird die letzte der fünf Auserwählten der Götter.

Die Welt wurde von der Autorin vollkommen neu erschaffen und es dreht sich auch viel um die fünf Götter. Es gibt natürlich noch weitere Fantasyelemente in der Geschichte. Es gibt Zauberer, ein Unterwasservolk und die Siyee. Das Volk der Siyee hat mich am meisten interessiert. Es handelt sich um Menschen mit Flügeln und vor allem Tryss hat es mir angetan.

Wie in jedem Trudi Canavan Buch, das ich bis jetzt gelesen habe, sind die Charaktere wieder gut ausgearbeitet. Auraya ist sympatisch und handelt nachvollziehbar.
Traumweber Leiard ist auch gut beschrieben und man fühlt mit ihm. Zudem kommt auch noch das Problem, dass er sich an Dinge erinnert, die er gar nicht erlebt hat. Ich fand ihn sehr interessant.
Auch Aurayas Ratgeber Danjin und Emerahl sind mir ans Herz gewachsen.
Die Nebencharaktere sind ebenfalls gut beschrieben. Trudi Canavan versteht sich einfach darauf Charaktere zu erschaffen, die den Leser schnell für sich einnehmen.

Die Story wurde über die 800 Seiten nie langweilig und ich fand die Entwicklung des Konflikts schon fast ein bisschen zu schnell. Die Geschichte bleibt spannend und ich möchte vor allem mehr darüber erfahren, warum die Traumweber die Götter so sehr hassen. Band 2 werde ich bald anfangen, um zu erfahren, wie sich die Geschichte weiter entwickelt.

Fazit
Die Story rund um Auraya hat mir sehr gut gefallen, sie bekommt aber dennoch nur 3 von 5 Herzen. Ich glaube, die Handlung lässt sich noch um einiges steigern und freue mich auf das nächste Buch.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen