Dienstag, 8. Januar 2013

Der Hobbit - J. R. R. Tolkien





Gebundene Ausgabe (Buch zum Film)
Originaltitel: The Hobbit
Teil einer Reihe?: Nein. (Vorgeschichte von Herr der Ringe)
Erschienen am: 10. Dezember 2012
Verlag: Klett-Cotta
Seitenzahl: 384
Preis: 14,95 €









Zum Inhalt
Eines Tages steht Gandalf vor Bilbo Beutlins Tür und möchte, dass er an einem Abenteuer teilnimmt. Nach einigem Zögern macht er sich mit dem Zauberer und dreizehn Zwergen auf den Weg zum Einsamen Berg. Dort soll er den Zwergen helfen einen großen Schatz zurück zu erobern. Der Schatz wird allerdings von dem riesigen Drachen Smaug bewacht, und der möchte ihn nun nicht mehr hergeben. Auf der Reise in das Abenteuer findet Bilbo in einer dunklen Höhle auch noch diesen Zauberring...

Cover
Das Cover gefallt mir ganz gut. Man sieht Bilbo während er ins Abenteuer aufbricht. Auch die Farben finde ich schön gewählt. Am Anfang und Ende des Buches sind noch einmal zwei verschiedene Karten von der Umgebung. Diese Idee finde ich wirklich schön, da man so sehr gut nachvollziehen kann wo sie gerade sind und wo sie hin wollen.

Meine Meinung
Ich hatte bereits vor längerer Zeit den Herrn der Ringe gelesen und nachdem ich den Hobbit im Kino gesehen hatte, wollte ich mir das Buch auch zulegen. Sonst muss ich ja noch ewig warten, um zu wissen wie es ausgeht.
Die Geschichte wird sehr schnell erzählt. Es passiert am Anfang recht viel und so wird das Buch auch nicht langweilig. Die Charaktere sind gut beschrieben. Ich mochte Bilbo auf Anhieb und auch Gandalf und die Zwerge werden interessant geschildert. Wobei ich finde, dass man die Zwerge noch besser beschreiben könnte. Es sind sehr viele Zwerge auf einmal und sie haben nicht alle wirklich einen Charakter. Meiner Meinung nach hätte man sie noch ein bisschen besser ausschmücken können.
Ich habe bereits gelesen, dass manche sich an den Namen der Zwerge stören, da diese sich sehr ähneln. So gibt es zum Beispiel Fili und Kili. Ich muss sagen, dass ich keine Probleme hatte, die Zwerge auseinander zu halten, aber das ist ja bei jedem anders.
Man muss aber auch erwähnen, dass der Film und das Buch recht verschieden sind. Wahrscheinlich wollten sie den Film einfach noch spannender machen.
Die Geschichte hat mich interessiert und ich finde sie war auch recht spannend. Mit dem Schreibstil bin ich gut klar gekommen. Es ließ sich leicht lesen und ich habe das Buch auch innerhalb eines Tages beendet.

Fazit
Wer den Kinofilm mochte, kann sich das Buch ja auch mal angucken und wer den Herrn der Ringe gelesen hat, der kann sich die Vorgeschichte ja auch mal zulegen. Ich finde es ist eine schöne Ergänzung.
Das Buch bekommt von mir 4 von 5 Herzen.


Kommentare:

  1. Ich habe nur den Film gesehen und muss sagen, ich finde die Story eigentlich ganz gut gelungen. Ich liebe die Herr der Ringe- Filme ebenfalls und freue mich schon auf die nächsten Teile von Der Hobbit.:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wer die Filmmusik, besonders das Lied der Zwerge, mochte, für den habe ich hier eine schöne Version:
      http://www.youtube.com/watch?NR=1&v=Ylfb3FRvuVU&feature=endscreen

      Löschen