Freitag, 28. Dezember 2012

Nah und fern - Nicholas Sparks & Micah Sparks





Taschenbuch
Erschienen am: 3. Mai 2006
Verlag: Heyne Verlag
Seitenzahl: 500
Preis: 8,95 €











Zum Inhalt
2003 machen sich Nicholas Sparks und sein älterer Bruder Micah auf zu einer Weltreise. 3 Wochen ziehen sie durch die Welt und man erfährt viel von der Beziehung der beiden Brüder und auch von den außergewöhnlichen Orten, die sie besichtigt haben.
Nicholas Sparks erzählt auch viel aus seiner Kindheit und wie sein Leben dann weiter verlaufen ist. Er berichtet natürlich auch davon, wann er angefangen hat Bücher zu schreiben und vor allem wieso. Als Leser erfährt man viel über die Familie und wie sie mit dem Tod ihrere Mutter, ihres Vaters und ihrer kleinen Schwester umgingen.

Cover
Das Cover finde ich ganz niedlich. Man sieht 2 Kinder und ich denke mal, dass das Nicholas und Micah sind. Das wäre ja nur logisch und passt auch zum Inhalt des Buches. :)

Meine Meinung
Zuerst hatte ich etwas Angst, dass das Buch langweilig werden könnte. Dem ist aber nicht so.
Sehr ausführlich und auch mit Witz erzählt Nicholas Sparks von seiner Familie. Man erfährt viel über die Beziehung zwischen seinen Geschwistern und auch über seine Frau und seine Kinder.
Ich fand es vor allem interessant zu erfahren, wie Nicholas Sparks mit dem Schreiben begonnen hat, aber auch mit zu erleben wie die Brüder nach den tragischen Todesfällen reagieren finde ich interessant.
Allerdings waren mir die Beschreibungen der Vergangenheit ein bisschen zu detailliert. Es hat sich doch sehr in die länge gezogen und war manchmal schon ein bisschen langweilig.
Mir persönlich waren die Kapitel auch ein bisschen zu lang. Ich hatte das Gefühl sie hören nie auf. Ich mag kürzere Kapitel lieber.
Wirklich gut finde ich aber, dass es Familienfotos zu sehen gibt. Das ist eine schöne Idee. So sieht man die beiden als Kinder und auch auf Weltreise.
Manche Gespräche, die die beiden Brüder führen, kommen mir aber ein bisschen unrealistisch vor. Es wirkt dann ein bisschen gestellt, aber es ist halt ein Buch. Da müssen ja auch mal interessante Konversationen zu lesen sein.

Fazit
Eine schöne Geschichte zum nebenbei lesen. Vor allem wenn man Nicholas Sparks mag, wird einen das Buch interessieren. An manchen Stellen ist es aber etwas langatmig.
Es bekommt von mir 3 von 5 Herzen.


Samstag, 22. Dezember 2012

Julia - Anne Fortier




Taschenbuch
Erschienen am: 22. Julie 2011
Verlag: Fischer
Seitenzahl: 640
Preis: 9,99 €












Zum Inhalt
Die junge Amerikanerin Julia erfährt, dass ihre verstorbene Mutter ihr etwas hinterlassen hat. Deswegen fliegt sie nach Italien, in die Stadt Siena um genau zu sein, und holt ihr Erbe in einer Bank ab. Es ist eine Kiste, in der einige alte Papiere liegen. Zuerst ist Julia enttäuscht doch dann versteht sie, dass die Papiere die wahre Geschichte von Shakespeares Romeo und Julia erzählen. Außerdem erfährt sie, dass sie angeblich von Shakespeares Julia abstammen soll.
Ihre Mutter hat vor ihrem Tod nach einem Familienschatz gesucht und nun möchte sie es auch probieren.

Cover
Das Cover finde ich passend, da die Geschichte in Siena spielt und es da schon so aussieht, wie ich es mir vorstellen würde.

Meine Meinung
Meine Meinung zu diesem Buch ist gemischt. Zum einen finde ich die Geschichte sehr interessant. Auch das Gesamtbild, dass am Ende zusammen kommt gefällt mir. Die Personen sind einigermaßen gut beschrieben, aber ich mochte Julia nicht so wirklich. Sie war mir ein bisschen zu naiv.
Die Orte von Siena werden unglaublich detailliert beschrieben und man kann  sich richtig gut vorstellen wie es dort aussieht.
Zum anderen sind mir die Ortsbeschreibungen manchmal ein bisschen zu genau geworden. Es war manchmal sehr lang und ich hatte das Gefühl, ich komme gar nicht richtig voran. 
Es spielt je ein Kapitel in der Gegenwart und dann ein Kapitel im Jahre 1340, wo es um die wahre Geschichte von Julia und Romeo geht. Diesen Wechsel in der Zeit fand ich ganz interessant. Wobei mich die Vergangenheit mehr interessiert hat, als die Gegenwart, deswegen war ich manchmal sehr ungeduldig und wollte nichts von der jetzigen Julia lesen.
Die Geschichte ist sehr gut durchdacht, das muss man der Autorin lassen. Sie hat sich auch gut mit dem Jahre 1340 beschäftigt. Man konnte merken, dass das nicht einfach so dahin geschrieben ist, sondern dass die Autorin sich viel Mühe gegeben hat.

Fazit
Eine unglaublich tolle Idee, wobei mir das Buch manchmal etwas zu langatmig war. Die Geschichte konnte mich nicht richtig fesseln und bekommt von mir 3 von 5 Herzen.


Mittwoch, 19. Dezember 2012

Wasser für die Elefanten - Sara Gruen





Taschenbuch zum Film
Erschienen am: 1. April 2011
Verlag: rororo
Seitenzahl: 416
Preis: ca. 9,99 €










Zum Inhalt
Der junge Jacob Jankowski studiert Veterinärmedizin. Dann sterben seine Eltern bei  einem Autounfall und er beendet sein Studium nicht. Er schließt sich einem Wanderzirkus an und soll dort als der neue Tierarzt arbeiten. Sofort verliebt er sich in die schöne Marlena, doch sie ist die Frau eines anderen Mannes. Und mit August sollte man sich wirklich nicht anlegen.
Später bekommt der Zirkus einen Elefanten, aber er will nicht gehorchen. August ist kein Tierfreund und versucht das Tier mit Gewalt zu dressieren. Jacob findet heraus wie man mit dem Elefanten umgeht, aber als gerade alles gut werden soll zeigt August sein wahres Gesicht und die Katastrophe nimmt ihren Lauf.

Das Cover
Zum Cover kann man jetzt nicht so viel sagen. Es ist das Buch zum Film, dementsprechend sieht man Jacob und Marlena. Im Hintergrund ist Rosie der Elefant und auch August ist da. Das Cover passt auf jeden Fall zum Inhalt des Buches.

Meine Meinung
Ich habe das Buch gelesen bevor ich den Film gesehen habe und muss sagen, dass das Buch besser ist, das ist ja oft so.
Die Geschichte wird aus Jacobs Sicht erzählt. Er ist 90 oder 93, das weiß er nicht so genau, und erzählt die Geschichte wie er zum Zirkus gekommen ist und was er dort alles erlebt hat. Der Jacob, der 90 Jahre alt ist, ist wirklich gut gelungen. Er lebt schon ewig in einem Pflegeheim und geht keinem Streit aus dem Weg. Dieser alte Mann ist so liebenswürdig, dass er einem sofort ans Herz wächst.
Die Geschichte ist unglaublich toll beschrieben und man hat das Gefühl selbst dabei zu sein. Auch die anderen Menschen in diesem Buch sind toll beschrieben und man mag sie sofort - oder auch nicht.
Ich habe nicht lange gebraucht um dieses Buch zu lesen und war traurig, dass es so schnell zu ende war.

Fazit
Eine unglaublich tolle Geschichte. Dieses Buch habe ich schon oft gelesen und werde es auch weiterhin tun.


Freitag, 14. Dezember 2012

kindle Paperwhite

Hallo meine Lieben :),

ich bin doch schwach geworden und habe mir einen e-book reader gekauft. Ich habe mich für den kindle paperwhite von Amazon entschieden. Mein kindle kam 8 Tage früher als erwartet an, was ich ja schon mal super fand. :D
Im Moment habe ich sehr viele gedruckte Bücher die noch auf mich warten, deswegen konnte ich ihn noch nicht auf längere Zeit testen. 
Der erste Eindruck ist aber schon ganz gut. Schön ist natürlich auch, dass die alten Bücher als e-books kostenlos sind. Da kann man schon sparen.
Es gibt Bildschirmschoner, die von Anfang an auf dem gerät sind. Die sind teilweise wirklich sehr schön und haben immer etwas mit lesen oder schreiben zu tun. 
Ich werde ihn noch ausgiebig testen und dann hier berichten, ob mir der Reader gut gefällt oder ob ich die gedruckten Bücher weiterhin bevorzugen werde.





Was haltet ihr von e-book Readern? Eine schöne Idee oder bleibt ihr lieber beim normalen Buch?
Eure Nele

Montag, 10. Dezember 2012

Mottentanz - Lynn Weingarten




Taschenbuch
Erschienen am: 14. Marz 2011
Verlag: cbt
Seitenzahl: 320
Preis: 8,99 €











Zum Inhalt
Ellies Schwester Nina ist vor 2 Jahren verschwunden. Damit kann Ellie nicht abschließen und sucht noch immer nach ihr. Sie glaubt ihrer Schwester sei etwas zugestoßen. 
Da trifft sie Sean. Auch er hat seinen Bruder verloren. Zusammen machen sie sich auf die Suche nach Nina und finden sogar einige Spuren. Doch nach und nach erfährt Ellie die grausame Wahrheit...

Cover
Das Cover finde ich wirklich hübsch, aber meiner Meinung nach passt es nicht so richtig zur Geschichte. Ich finde auch den Titel Mottentanz nicht so passend, aber es geht ja auch eigentlich um den Inhalt.

Meine Meinung
Die Geschichte ist ein Thriller, aber in der ersten Hälfte des Buches merkt man davon überhaupt nichts. Die Geschichte baut sich sehr langsam auf, das war mir schon fast ein bisschen zu langweilig.
Die Charaktere sind ein bisschen platt. Ich konnte mich einfach nicht mit Ellie anfreunden und das ist ja eigentlich wichtig, da sie die Hauptperson ist. Auch die anderen Menschen in diesem Buch konnten mich nicht richtig überzeugen. Sie haben auf mich so künstlich gewirkt.
Auf den letzten Hundert Seiten hat mich das Buch dann aber überrascht. Auf einmal war es total spannend und man wollte nicht mehr aufhören zu lesen. 

Fazit
Die Charakter sind mir zu unsympathisch und auf den ersten Seiten war das Buch wirklich langweilig. Ich hatte schon überlegt, ob ich es gar nicht zu Ende lesen soll. 
Trotz eines spannenden Endes bekommt das Buch von mir nur 2 von 5 Herzen.


Sonntag, 9. Dezember 2012

Die Erbin der Welt - N. K. Jemisin




Taschenbuch
Erschienen am: 14. Juni 2012
Verlag: blanvalet
Seitenzahl: 448
Preis: 9,95 €











Zum Inhalt
Ihr Großvater fordert Yeine Darr auf zu ihm in seinen Palast zu kommen. Natürlich muss sie gehorchen, denn er regiert die ganze Welt. Dort angekommen wird sie als die dritte Erbin ernannt und damit fangen ihre Probleme an, denn auch ihr Cousin Relad und seine Zwillingsschwester Scimina wollen beide die neuen Herrscher werden. Und diese Beiden haben kein Problem damit, die Konkurrenz einfach zu beseitigen. Yeines einzige Hoffnung sind die versklavten Götter, die im Palast gefangen gehalten werden. Also geht sie mit ihnen ein Bündnis ein. Auch mit Nahadoth dem Gott der Finsternis. Obwohl er versklavt ist, ist er immer noch sehr verführerisch und sehr gefährlich..

Das Cover
Auf dem Cover ist eine Frau. Die Hauptperson kann es nicht sein, weil Yeine nicht blond ist. Ich denke, das soll ein einfacher Arameri (Mitglied der regierenden Familie) sein. Ich hätte es schöner gefunden, wenn Yeine auf dem Buch zu sehen gewesen wäre, aber das finde ich jetzt nicht so schlimm.

Meine Meinung
Ich habe lange überlegt, ob ich mir dieses Buch kaufen soll, weil ich nicht sicher war, ob es mir gefallen würde. Jetzt kann ich nur sagen, ich bin wirklich froh, dass ich es gekauft habe und habe auch schon die anderen 2 Bände gelesen. Von denen werde ich hier nichts erzählen, sonst wisst ihr ja schon alles. ;)
Die Story ist mal etwas ganz neues. Mir gefällt es wirklich gut. Allerdings passiert am Anfang sehr viel. Es gibt viele Handlungsstränge und man muss da erstmal durch blicken. Wenn man aufmerksam liest, bekommt man das gut hin, aber es ist nicht etwas, dass man mal so eben nebenbei lese kann. Ich habe die komplette Reihe nochmal gelesen und dann hat sie mir noch viel besser gefallen, weil viele Details, die man am Anfang nicht versteht, dann auch wirklich Sinn ergeben.
N. K. Jemisin schreibt ganz wunderbar. Die Hauptfigur Yeine war mir sofort sympathisch. Sie reagiert sehr menschlich und man kann es vor allem immer nachvollziehen. Auch die anderen Charaktere sind sehr gut beschrieben, selbst die kleinen Nebenrollen haben einen gut ausgeprägten Charakter.
Ich muss sagen von der Welt und den Personen die die Autorin erschaffen hat, bin ich ganz verzaubert. So geht es mir auch mit Si'eh. Er ist ein Gottkind und auch versklavt. Seine Natur ist die Kindheit und ich finde er ist so gut beschrieben! Ich glaube aus den Büchern ist er mein Liebling. :) Auch sein Vater Nahadoth der Gott der Finsternis ist sehr interessant. Man möchte immer mehr von ihm erfahren und nach und nach setzt sich auch die Vergangenheit der Götter zusammen.

Fazit
Ich bin begeistert! Dieses Buch hat mich so sehr verzaubert, dass ich es bestimmt nicht bei 2 mal lesen belassen werde. Das wird noch ganz, ganz oft gelesen!
Allerdings muss man sich auf dieses Buch einlassen und ich glaube Leute, die gar kein Fantasy lesen, werden es nicht mögen.
Dieses Buch bekommt von mir die volle Punktzahl.


Samstag, 8. Dezember 2012

Zeit deines Lebens - Cecelia Ahern





Taschenbuch
Erschienen am: 7. Oktober 2011
Verlag: Fischer
Seitenzahl: 384
Preis: 9,99 €










Zum Inhalt
Lou Suffern ist ein erfolgreicher, beschäftigter Mann. Allerdings ist er kein guter Mensch. Er vergisst den Geburtstag seinen Vaters, den er eigentlich organisieren sollte, betrügt seine Frau und kümmert sich nicht um seine Kinder.
Dann nimmt er sich die Zeit einem Obdachlosen einen Kaffee zu kaufen und redet mit ihm. Er erkennt das dieser Mann, Gabriel, der aus der Straße lebt, viel potential hat. Er hat von Anfang an das Gefühl, sie würden sich schon lange kennen. Kurzerhand besorgt er Gabriel einen Job bei seinem Arbeitgeber. Gabriel schenkt Lou ein seltsames Mittel, dass Lous Leben komplett verändert und er bemerkt, wie wichtig Familie ist.

Cover
Das Cover ist rot mit Blumen. Das sieht ganz nett aus, hat aber keinen Bezug auf das Buch. Ich mag es immer gerne, wenn ein Cover etwas über das Buch aussagt.

Meine Meinung
Dies war bereits mein zweites Buch von Cecelia Ahern. Gleich im ersten Kapitel bemerkt man ihren wunderschönen Schreibstil. Es wird die Weihnachtszeit beschrieben und man hat das Gefühl, man selbst würde durch diese Straße mit den hübsch geschmückten Häusern gehen.
Am Anfang mochte ich die Geschichte sehr gerne. Ich mochte Gabriel, der auf dem Boden sitzt und die Schuhe der Leute analysiert, auf Anhieb. Auch Lous Persönlichkeit fand ich interessant. Die Charaktere sind so wie so alle sehr detailliert und liebevoll beschrieben.
Allerdings hat mich das Buch ungefähr in der Mitte der Geschichte ein bisschen verloren. Die Handlung war nicht gerade fesselnd und deswegen habe ich ehrlich gesagt ein bisschen länger für dieses Buch gebraucht. Die Grundidee fand ich wirklich gut und da hätte man noch mehr draus machen können.
Das Ende finde ich dann allerdings sehr passend. Das hätte nicht anders sein dürfen.

Fazit
An sich ist die Idee des Buches ganz nett und so für nebenbei auch okay, wenn man eine eher ruhige Geschichte möchte. 
Insgesamt bekommt das Buch von mir 3 von 5 Herzen, weil der Schreibstil schön ist und mir die Grundidee gefällt.



Donnerstag, 6. Dezember 2012

Hallo und willkommen!

Hallo meine Lieben :),

ich habe nun auch einen Bücherblog. Ganz einfach aus dem Grund, dass ich meine Bücher über alles liebe und ich sie mit euch teilen möchte. Ich werde versuchen oft für euch zu posten, mal gucken wie das klappt. :)

Eure Nele